Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung - IWS

Forschung: Versuchsanstalt für Wasserbau

englishicon Druckansicht
 
EvaSim – Gekoppelte Verkehrs- und Hydrauliksimulation zur Steuerung von Verkehr bei Evakuierungsmaßnahmen
Projektleiter:Prof. Dr.-Ing. Silke Wieprecht
Wissenschaftliche Mitarbeiter:Dipl.-Ing. Matthias Kramer
Projektdauer:1.6.2009 - 31.5.2012
Finanzierung:Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Projektpartner:Kooperationspartner: Verbundpartner:
Kommentar:

Dieses Projekt gehört zum Forschungsschwerpunkt:
Wasserbau & Wasserkraft

MMM - Monitoren, Messen und Modellieren


Zusammenfassung:

Das Ziel des Forschungsprojektes ist es, einen Beitrag zu einem besseren Krisenmanagement bei potentiellen Überflutungsereignissen zu leisten. Dies wird durch eine Kopplung der Simulation von Hochwasser- bzw. Flutwellenausbreitung mit der Simulation und Optimierung von Verkehrsabläufen geleistet. Am Beispiel von reellen Beispielstandorten sollen Evakuierungsszenarien für den Notfall entwickelt werden. Bei diesen Standorten handelt es sich um die Projektgebiete Nagoldtalsperre und Bad Reichenhall. Das Verfahren soll soweit entwickelt werden, dass nach Abschluss des Forschungsprojektes eine Übertragbarkeit auf die Entwicklung von Evakuierungsplänen an anderen Standorten möglich ist. Der Lehrstuhl für Wasserbau und Wassermengenwirtschaft übernimmt die Koordination des Projektes und führt in der Versuchsanstalt für Wasserbau physikalische Modellversuche hinsichtlich der Stabilität von Fahrzeugen in Strömung durch.