Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung - IWS

Forschung:

englishicon Druckansicht
 
Wasserbauliche Modellversuche zur Steuerung der Hochwasserrückhaltebecken HRB1, HRB6 und HRB9 im Remstal
Projektleiter:Dr.-Ing. Markus Noack
Stellvertreter:Prof. Dr.-Ing. Silke Wieprecht
Wissenschaftliche Mitarbeiter:Dipl.-Phys. Gerhard Schmid
Aline Schäfer Rodrigues, M.Sc.
Margot Patricia Doucet, M.Sc.
Projektdauer:1.7.2016 -
Finanzierung:Wasserverband Rems
Kommentar:

Dieses Projekt gehört zum Forschungsschwerpunkt:
MMM - Monitoren, Messen und Modellieren

Hydromorphologie


Zusammenfassung:

Der Wasserverband Rems hat das Ziel im Remstal einen 100-jährlichen Hochwasserschutz unter Berücksichtigung eines gewässerökologischen Konzeptes zu gewährleisten. In diesem Rahmen sind mehrere Hochwasserrückhaltebecken (HRB) geplant, von denen inzwischen drei Becken (HRB1 Gmünd/Reichenhof, HRB6 Schorndorf/Winterbach, HRB9 Lorch/Waldhausen) bautechnisch realisiert wurden. Für eine Optimierung der Steuerung im praktischen Betrieb werden auf Basis wasserbaulicher Modellversuche Kennlinien für die Durchlassbauwerke ermittelt.