Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung - IWS

Forschung: Versuchseinrichtung zur Grundwasser- und Altlastensanierung (VEGAS)

englishicon Druckansicht
 
RIVERTWIN: Teilprojekt: Grundwasser
Projektleiter:Dr. rer.nat. Roland Barthel
Wissenschaftliche Mitarbeiter:Dipl.-Geoökol. Johanna Jagelke
Guillermo De Aguinaga, M.Sc.
Projektdauer:1.3.2004 - 28.2.2007
Finanzierung:externer Link Europäische Kommision
Projektpartner:externer Link RIVERTWIN
Kommentar:

Dieses Projekt gehört zum Forschungsschwerpunkt:
Grundwasserwirtschaft

Publikationen: Link

Zusammenfassung:

Das Forschungsprojekt "RIVERTWIN" soll durch die Entwicklung eines integrierten Modells für die strategische Planung der Gewässerbewirtschaftung auf Einzugsgebietsebene die Ziele der "EU Global Water Inititative" unterstützen. Das Regionalmodell wird Planern und Entscheidungsträgern helfen, den Einfluss von ökonomischen und technologischen Entwicklungen sowie die Auswirkungen von Landnutzungsänderungen bzw. Gefährdungspotenziale des globalen Klimawandels auf die langfristige Verfügbarkeit und die Qualität der Gewässer abzuschätzen. Das benutzerfreundliche Modell soll auf einem Geografischen Informationssystem basieren, das sowohl ökologische (Wasserverfügbarkeit, Wasserqualität) als auch ökonomische Aspekte (Wasserbedarf, Wasserentnahmen) des Wassermanagements in einer Software integriert. Als Focus wurden drei Einzugsgebiete in der Größe von ca. 15.000 km2 mit stark unterschiedlichen Rahmenbedingungen ausgewählt. Gemeinsam mit den potenziellen Nutzern in Baden-Württemberg wird das Modell zunächst im Neckareinzugsgebiet entwickelt und angewandt. Später soll es auf die Flusseinzugsgebiete des Oueme (Bénin) und des Chirchik (Usbekistan) übertragen werden. Die im Projekt entwickelten Strategien für eine nachhaltige Gewässerbewirtschaftung werden die Formulierung von Handlungsempfehlungen für den von der WRRL geforderten Bewirtschaftungsplan des Neckars unterstützen.

Im Teilprojekt "Grundwasser" erstellt die Jungwissenschaftlergruppe Grundwasserhydraulik und Grundwasserbewirtschaftung des Instituts für Wasserbau der Universität Stuttgart eines großräumiges Grundwasserströmungsmodell für das gesamte Neckar-Einzugsgebiet. Die Arbeiten umfassen die Datenbeschaffung und -aufbereitung, den Aufbau eines GIS, die Konzeption eines hydrogeologischen Konzeptmodells, dessen Umsetzung in ein numerisches Grundwasserströmungsmodell (MODFLOW), die Kalibrierung und Validierung des Modells, sowie die Entwicklung von Kopplungstrategien und Schnittstellen zu Modellen der Oberflächengewässer und zu GIS. Eine Erweiterung auf ein Transportmodell ist vorgesehen. Weiterhin sind kleinere Studien zur Grundwassermodellierung in Benin und Usbekistan vorgesehen.