Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasserbau - IWS

Cluster - Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystemmodellierung

 
   
 



Am Institut für Wasserbau ist innerhalb des Lehrstuhls für Hydromechanik und Hydrosystemmodellierung im August 2002 nach langer vorausgehender Konzeptions- und Angebotsphase der Cluster Goliath bestehend aus 56 Linux-PCs zum parallelen "Numbercrunching" im Umfeld der Ein- und Mehrphasenströmmungen im Untergrund bzw. in geklüftet porösen Medien installiert worden.

Da der größte Teil der in der Arbeitsgruppe verwendeten Simulationswerkzeuge auf der parallelisierten Software-Plattform MUFTE_UG basiert, ergänzt diese Anschaffung die vorhandene Hardwareausstattung des Lehrstuhls in besonderer Weise: Viele derartige Applikationen ziehen direkten Nutzen aus dem Einsatz auf diesem aktuellen Hardwarekonzept, weil es in der Regel zu deutlich reduzierten Rechenzeiten führt oder aber die Bearbeitung von großen Problemen (dreidimensional, fein aufgelöst) überhaupt erst möglich macht.





Steckbrief:


Frontend-Knoten

Dual Athlon

Rechenknoten

56 x Single Athlon

Hauptspeicher

65 GB = 2 GB + 42 x 1 GB + 14 x 1.5 GB

Festplattenkapazität

2.6 TB = 372 GB + 2 x 18 GB + 56 x 40 GB

Knoten-Knoten-Verbindung

3 x 100MBit-Ethernet

Betriebssystem

RedHat 7.2 + SCore 5.0