Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung

Ausstattung - Versuchsanstalt für Wasserbau

englishicon Druckansicht
 
   

 

Der Versuchsanstalt für Wasserbau (Länge 88m, Breite 18m, lichte Höhe 11m) schließt sich die VEGAS-Halle an.




Allgemeine Einrichtungen

  • Grundfläche EG: 1600m² (88mx18m), lichte Höhe 11m
  • Grundfläche UG: 670m²
  • Freigelände: 300m²
  • Tiefbehälter mit 1250m³ Volumen (unterteilt in Kompartimente)
  • Zwei Hochbehälter mit höhenverstellbaren Überlauf (maximale Druckhöhe 12,5m)
  • installierte Pumpenleistung von 800l/s
  • mobile Pumpen (Kapazität bis 100l/s)
  • mobiler schienengeführter Kran mit einer Hebeleistung von 5t
  • Druckluftversorgung und Vakuumpumpe
  • Boden- und Sedimentlabor
  • Metall-, Kunststoff- und Holzwerkstätten
  • Elektronik- und Messgerätelabor
  • Schlauchboot 3,5 m lang mit Elektro-, 4-Takt und 2 Taktaußenborder (1 kW, 3.7 kW, 11 kW)
  • mobiles Ponton aus Kunststoffquadern mit Antrieb (Fläche max. 12m², Tragfähigkeit ca. 1000 kg)
  • mehrere Fahrzeuge zur Durchführung von Feldmesskampagnen

nach oben




Technische Versuchseinrichtungen

  • Kipprinne 27,0m x 1,0m x 0,6m (einstellbare Neigung -1% bis 5%; Kapazität 300l/s)
  • Kipprinne 8,0m x 0,25m x 0,3m (einstellbare Neigung 0% bis 3%; Kapazität 40l/s)
  • Kipprinne 8,0m x 1,50m x 1,0m (einstellbare Neigung 1:3,2 bis 1:20; Kapazität 500l/s)
  • Schlepprinne 60,0m x 2,0m x 2,0m; max. Geschwindigkeit 1,5m/s mit Wellenmaschine
  • Versuchseinrichtung für radiometrische Dichtemessung (Absorption)
  • Versuchseinrichtung zur Ermittlung der tiefenabhängigen Erosionsstabilität von Gewässersedimenten (SETEG)
  • Messsystem zur Bestimmung tiefenabhängiger Erosionsraten an Sedimentproben (SEDICA)
  • mobile Messeinrichtung zur Entnahme von Sedimentkernen bis ca. 1 m Tiefe (Entnahmesystem+Ponton)
  • RUTTNER-Schöpfer zur tiefenorientierten Entnahme von Wasser- und Schwebstoffproben

nach oben




Messtechnische Ausrüstung

  • hydrometrische Flügel und Hitzedrahtanemomenter
  • verschiedene ADV-Messgeräte (Acoustic Doppler Velocimeter)
  • ADP (Acoustic Doppler Current Profiler) mit Echolot und Katamaran
  • Stereo-PIV-System zur Messung von mehrdimensionalen Strömungsfeldern (Particle Image Velocimetry)
  • Lichtleiterfluorometer zur in-situ Messung von Tracerkonzentrationen in Grund- und Oberflächengewässern
  • LDA (Laser-Doppler-Anemometer), Zweikomponentensystem mit computergestützer Traversiervorrichtung
  • magnetisch-induktive Geschwindigkeits- und Durchflussmesser
  • Differential GPS-System in Kombination mit Tachymetrie
  • optische und akustische Sensoren zur Oberflächenvermessung (mit computergestützter Traversiervorrichtung)
  • akustische Sensoren zur Wasserstandsmessung (Ultraschall)
  • optische Sonden zur Erfassung der Wassertrübung in in Labor- und Feldanwendungen (Streulichtverfahren)
  • Sonden zur Erfassung verschiedener Parameter in Gewässern (Temperatur, pH-Wert, Leitfähigkeit, Sauerstoffgehalt, …)
  • Siebanlage (Trockensiebturm)
  • Trockenschränke für Boden- und Sedimentproben
  • Freezecore-/Freezeplate-System zur Entnahme ungestörter Sedimentproben in kiesigen Fließgewässern
  • mobiles in-situ System zur Messung kritischer Sohlschubspannungen kohäsiver Sedimente
  • Messsystem zur Bestimmung von Korngrößenverteilungen (Laserdiffraktometer)
  • Elektronik- und Messtechniklabor zur applikationsspezifischen Anpassung von Sonden und Messgeräten
  • programmierbare Datenerfassungssysteme für Labor- und Feldanwendungen

nach oben




Studentische Demonstrationsmodelle

  • Dammdurchströmungsmodell (Dammbruch, Sickerlinie)
  • Wehrmodell (unterströmen/überströmen, Wechselsprung)
  • Rohleitungsmodell (Rohrleitungsverluste)
  • Versuchstand für Druckstoßmessungen
  • Versuchstand für die Bernoulli-Gleichung
  • Versuchstand für Reynolds-Strömungen
  • Hydraulischer Widder

nach oben