Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung - IWS

Fortgeschrittene Methoden in der Biofilm Forschung

englishicon Druckansicht
 
LehrveranstaltungFortgeschrittene Methoden in der Biofilm Forschung
DozentVorlesung (V):Dr. rer.nat. Sabine Ulrike Gerbersdorf
Übung (Ü):Dr. rer.nat. Sabine Ulrike Gerbersdorf und Kaan Koca
Exkursion (E):Dr. rer.nat. Sabine Ulrike Gerbersdorf
KontaktLehrstuhl für Wasserbau und Wassermengenwirtschaft
UmfangSS: 1 V + Labor  (6 LP)VL-Nr.021410206 + 021410206
OrtV 61.Sem. 1
Labor IWS
Zeit
Di. 8:00h - 11:15h (Beginn: 16. Oktober 2018)
weitere Infos
  • M. Sc. Umweltschutztechnik, Studienrichtung Wasser, Masterfach Gewässerschutz & Wasserwirtschaft, Wahlmodul/Spezialisierungsmodul,3. oder 4. Semester
  • M.SC. WAREM, Vertiefungsrichtung S2 „Hydraulic Engineering and River Basin Mgt“, Wahlmodul, 3. Semester
  • Voraussetzungen
  • Grundkenntnisse laboranalytisches Arbeiten sowie Grundkenntnisse Ökologie, Mikrobiologie, Chemie und Physik empfohlen
  • Grundkenntnisse Mikroskopie wünschenswert
  • Inhalt
  • Aufwachsen eines monokulturellen bakteriellen Biofilms (Kulturen, Nährstoffe, Autoklavieren, Überimpfen)
  • Aufwachsen eines natürlich diversen Biofilms (Präparieren von Sub-strat, Flusswasser Zirkulation in Mini-Rinnen)
  • Monitoring von Biomasse/Zellzahlen und Wachstum (Bakterien: Ultra-schall, Färbung, Durchflusszytometrie; Mikroalgen: Chlorophyll a Ex-traktion, Photometer)
  • Extrazelluläre polymere Substanzen (EPS) : Extraktion, Bestimmung von Zucker- und Proteinanteilen in der Matrix
  • Mikroskopie: Licht-Mikroskopie zum Bestimmen der wichtigsten Biofilm vertreter sowie der Topographie. Elektronen-Mikroskop zur Darstellung einzelner Strukturen
  • Structure from Motion: Visualisierung dreidimensionaler Biofilm-strukturen
  • Funktionalität von Biofilmen: Biostabilisierung von Sedimenten, Mes-sung zur Adhäsion von Biofilmen mittels MagPI (Magnetic Particle In-duction)
  • Exkursion zum Sammeln und Beobachten von Biofilmen in deren natürlichem Lebensraum
  • Lernziele
  • Die Studierenden erlangen fundierte Kenntnisse zu Biofilmen (Aufbau, wichtigste Arten, Ansprüche, Vorkommen, Funktionen und Ökosystem Dienstleistungen)
  • Die Studierenden vertiefen laboranalytisches Arbeiten auf der Mikro – bis Makroskala
  • Die Studierenden erweitern ihr Portfolio an angewandten Methoden von Autoklavieren bis Zuckerbestimmung
  • Die Studierenden wenden mikrobiologische Techniken in der Süßwas-ser Ökologie an
  • Die Studierenden können selbstständig die gängigsten biologischen und chemischen Parameter für Biofilme aber auch darüber hinaus, bestimmen
  • Die Studierenden können sicher mit dem Licht- Mikroskop umgehen und sammeln erste Erfahrungen mit der Elektronenmikroskopie
  • Die Studierenden erlernen Techniken zur Bestimmung von Biofilm-Topographie
  • Er/Sie kann Biofilm Adhäsion mittels Elektromagneten messen
  • LiteraturBuch: Biofilm Highlights (H.-C. Flemming, J. Wingender, SU. Szewzyk, Springer Verlag)
    Weitere aktuelle Meilenstein Publikationen (u.a. Reviews) werden genannt
    Zuordnung -  021410205 Limnic Ecology
     -  021410103 Umweltgerechte Wasserwirtschaft
    PrüfungPrüfungsleistung (PL): schriftlich, Laborprotokolle