Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung - IWS

Abstract

 
   

"Talsperrenüberwachung - Stand der Technik und Messdatenanalyse des österreichischen Hochwurtendamms"

Die Diplomarbeit gliedert sich in zwei Hauptteile. Der erste Teil behandelt zunächst wesentliche Aspekte der Talsperrenüberwachung, die mittels Literaturrecherche gewonnen wurden. So wird einleitend die Bedeutung der Talsperrenüberwachung für die Gebäudestandsicherheit erläutert. Des Weiteren werden Funktionsweisen und Aufgaben verschiedenster Messgeräte gemäß dem Stand der Technik beschrieben und deren Anordnung innerhalb der Talsperre dargestellt. Folgend wird die im Messprogramm vorgeschriebene Art und Weise der Datenerhebung sowie die Zuständigkeit für die Erstellung der Sicherheitsberichte geschildert. Schließlich wird noch allgemein auf die Auswertung und Interpretation der durch Messungen gewonnen Daten eingegangnen. Im zweiten Teil dieser Arbeit werden automatisch gewonnene Messdaten des Hochwurtendammes analysiert. Momentan werden die Messdaten am Hochwurtendamm hauptsächlich durch graphische Darstellung interpretiert. Die zusätzliche Verwendung von statistischen Methoden erleichtert es, eine Aussage bezüglich dem baulichen Zustand einer Talsperre zu treffen. Einführend werden theoretische Grundlagen bezüglich relevanter Analyseverfahren beschrieben und anschließend auf aktuelle Messwerte angewendet. Mit Hilfe der Zeitreihenanalyse bzw. der multiplen Regressionsanalyse werden synthetische Zeitreihen für die Sickerwasser- und Piezometermessstellen erstellt und die Qualität der ermittelten Modelle diskutiert. Da die berechneten Regressionsgleichungen bei der Validierung noch Schwächen zeigen, werden Anmerkungen aufgeführt, wie deren Qualität verbessert werden kann. Abschließend werden Empfehlungen zur Verbesserung der Messtechnik am Hochwurtendamm vorgestellt, die die Messdatenanalyse mittels Regression noch effektiver gestalten könnten.