Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung - IWS

Abstract

 
   

"VEGAS-Kolloquium 2008 Ressource Fläche III"

Die anhaltend hohe Flächeninanspruchnahme stellt nach wie vor ein bedeutendes Umweltproblem dar. Nach einem Rückgang in den vergangenen Jahren hat die Inanspruchnahme im Jahr 2007 in Baden-Württemberg im Vergleich zu 2006 wieder um 0,9 ha zugenommen und liegt momentan bei 10,3 ha pro Tag. Damit verbunden sind die bekannten negativen Folgen für die Umwelt, u. a. eine zunehmende Zersiedelung der Landschaft sowie ein durch Überbau und Abtransport wachsender Verbrauch von wertvollen Böden. Gleichwohl ist das Thema Flächeninanspruchnahme insbesondere in Baden-Württemberg seit mehreren Jahren im Fokus von Politik und Forschung. Auch in anderen Bundesländern und auf Bundesebene wurden mittlerweile zahlreiche Programme und Initiativen gestartet, um für eine flächensparende Siedlungsentwicklung zu werben bzw. Flächenmanagementkonzepte zu entwickeln. Zu nennen sind u. a. das Aktionsbündnis „Flächen gewinnen“ in Baden-Württemberg, das „Bündnis zum Flächen sparen“ in Bayern oder die „Allianz für die Fläche“ in Nordrhein-Westfalen. Rund 50 verschiedene Forschungsvorhaben werden aktuell im Rahmen des Förderschwerpunktes \"Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement (REFINA)\" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Auch bei VEGAS wird seit nunmehr einem Jahrzehnt intensiv an Fragestellungen zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme durch ein effizientes Flächenmanagement und zu den technischen und planerischen Möglichkeiten einer verbesserten Revitalisierung von Brachflächen gearbeitet. VEGAS ist aktuell an drei verschiedenen REFINA-Vorhaben beteiligt. Aufgrund dieser zahlreichen Aktivitäten steht das diesjährige VEGAS-Kolloquium nach 2000 und 2003 wieder unter dem Titel „Ressource Fläche“. Schwerpunkt des Kolloquiums ist die Präsentation neuer Erkenntnisse und Empfehlungen für einen haushälterischen Umgang mit der Ressource Fläche. Das vorliegende Mitteilungsheft umfasst die Kurzbeiträge der auf dem Kolloquium präsentierten baden-württembergischen Vorhaben aus dem BMBF-Förderschwerpunkt REFINA. Darüber hinaus finden sich Beiträge zu den Ergebnissen des Förderprogramms BWPLUS des Landes Baden-Württemberg und des Aktionsbündnisses „Flächen gewinnen.“ Neue innovative Ansätze im Bereich Altlastenerkundung und -sanierung, die bei VEGAS erarbeitet wurden und die zukünftig bei einer ökonomisch-ökologischen Baureifmachung von kontaminierten Grundstücken helfen können, vervollständigen den Tagungsband.