Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung - IWS

Abstract

 
   

"Untersuchungen zur zeitlichen Entwicklung der Grundwasserqualität im Einzugsgebiet der Oberen Donau"

Im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojektes GLOWA-Danube steht ein Datensatz zur Grundwasserqualität zur Verfügung, der mehr als 8.600 Messstellen und über 3 Millionen Einzelmessungen mit bis zu 120 verschiedenen chemischen Parametern enthält. Die Untersuchung dieses Datensatzes wird in enger Verknüpfung mit der Analyse von Grundwasserstandszeitreihen des Einzugsgebiets der Oberen Donau (siehe Beitrag van Heyden et al.) sowie der Entwicklung prozessbasierter Grundwasser- und anderer Modelle im Rahmen des Modellverbunds DANUBIA (Barthel et al., 2008) durchgeführt.

Ziel der Untersuchung ist es, die Grundwasserqualitätszeitreihen hinsichtlich möglicher Auswirkungen des Globalen Wandels auf die Grundwasserqualität zu untersuchen und die maßgeblichen zeitlich variablen Einflussfaktoren (i.w. Klima- und Landnutzungsänderungen sowie andere anthropogene Eingriffe als veränderliche Größen) zu identifizieren und voneinander abzugrenzen. Mithilfe der so gewonnenen Erkenntnisse sollen prognosetaugliche Instrumente zur Abschätzung von Grundwasserqualitätsänderungen unter Szenarienbedingungen geschaffen werden.

Es wird ein Konzept zur Analyse von Zeitreihen der Grundwasserqualität vorgestellt, das auf der regionalen Skala einen praxistauglicher Ansatz für die Behandlung räumlich und zeitlich ungünstig aufgelöster Daten aus einem extrem heterogenen Einzugsgebiet in den Vordergrund stellt. Überlegungen zur Auswahl der statistischen Methoden, die zur Analyse regionaler Grundwasserqualitätszeitreihen Verwendung finden, werden präsentiert. Die Charakteristika regionaler Grundwasserqualitätszeitreihen werden dargestellt und erste Ansätze präsentiert, die Erklärungen zur zeitlichen Variabilität ausgewählter Grundwasserqualitätsparameter liefern können. Hierzu wird der Einfluss von Standortfaktoren (Grundwasserstände, Grundwasserneubildung, Landnutzung, Relief und Böden sowie Art und Bau der Messstelle und hydrogeologischer Situation) auf die Charakteristik der Zeitreihen ausgewertet. Offene Fragen der Analyse regionaler Grundwasserqualitätsdatensätze werden aufgezeigt und diskutiert und di e präsentierten Ergebnisse werden in den Kontext der genannten Fragestellungen eingeordnet und bewertet.

Barthel R, Mauser W, Braun J (2008): Integrated modelling of global change effects on the water cycle in the upper Danube catchment (Germany) - the groundwater management perspective. IN: J J Carillo & M A Ortega (Editors) Groundwater flow understanding from local to regional scale, International Association of Hydrogeologists, Selected Papers on Hydrogeology, Vol 12, pp47-72.