Bild von Institut mit Institutslogo
homeicon uni sucheicon suche siteicon sitemap kontakticon kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung - IWS

Abstract

 
   

"Forensische Methoden in der Altlastenbearbeitung - von den wissenschaftlichen Grundlagen zur praktischen Anwendung"

Forensische Methoden in der Altlastenbearbeitung - von den wissenschaftlichen Grundlagen zur Anwendung Hans-Peter Koschitzky, VEGAS, Uni Stuttgart Die forensischen Umweltwissenschaften beschäftigen sich mit der Aufklärung des Zeitpunkts und der räumlichen bzw. stofflichen Herkunft einer Umweltverunreinigung. In der Altlasten-bearbeitung kommt neben diesen Fragestellungen noch die Quantifizierung des natürlichen Schadstoffabbaus hinzu. Die wesentlichen Methoden sind das sogenannte Fingerprinting, isotopengeochemische Methoden, die Auswertung von Multi-Element-Verteilungsmustern sowie Spurenstoffe und Umwelttracer. Besonders geeignet sind diese Methoden für die Er-mittlung des Schadensalters bei Umweltschäden mit Mineralöl- und Aromatischen Kohlen-wasserstoffen. Die räumliche Herkunft kann zusätzlich für LHKW und Schwermetalle unter-sucht werden. Die Methoden zur Rekonstruktion der stofflichen Herkunft eines Umweltscha-dens eignen sich gut für MKW, AKW, PAK und Schwermetalle. Der natürliche Schadstoffab-bau lässt sich bei Umweltschäden mit MKW, AKW, PAK, LHKW und MTBE gut quantifizie-ren. Eine wesentliche Grundlage für die Anwendung forensischer Methoden ist die Aufschlüsse-lung und die Bewertung der im Untergrund ablaufenden Transport- und Verdünnungsprozes-se sowie der mikrobiologischen bzw. chemischen Transformationsprozesse. Die Kosten-Nutzen-Aspekte von forensischen Methoden sind stark vom Einzelfall abhängig. In jedem Fall müssen die mit forensischen Methoden gewonnenen Ergebnisse sachkundig ausgewertet und im Gesamtzusammenhang mit allen vorliegenden Daten und Informationen interpretiert werden. Besonders hilfreich sind diese Methoden im Rahmen einer multiplen Beweisführung für die praktische Verwaltungsarbeit der Umweltbehörden aber auch in der Entscheidungsfindung bei Versicherungsfällen oder Gerichtsverfahren.