Logo des DAAD

22. März 2021 /

Erfolgreiche Bewerbung für das DAAD Programm KOSPIE

Der LH2 hat sich beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) erfolgreich für das Stipendienprogramm "Kombinierte Studien- und Praxisaufenthalte für Ingenieure aus Entwicklungsländern" (KOSPIE) beworben. Über dieses Austauschprogramm können Auslandsaufenthalte von bis zu 4 Studierenden der Ecole Nationale d'Ingénieurs de Tunis (ENIT) finanziert werden.

Im Rahmen dieses Programms können sich Studierende, die an der Ecole Nationale d'Ingénieurs de Tunis (ENIT) immatrikuliert sind, für ein sechsmonatiges Stipendium am Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystemmodellierung (LH2) des Instituts für Wasser- und Umweltsystemmodelierung (IWS) der Univer-sität Stuttgart bewerben. Zwischen dem LH2 und ENIT besteht seit fast zehn Jahren eine sehr erfolgreiche Kooperation im Bereich der Umweltforschung. Der Schwerpunkt dieser Zusammenarbeit liegt in der Entwicklung von Modellen zur Analyse und Vorhersage von Salzausbreitungsprozessen im Untergrund und in historischen Gebäuden. Die bestehende Forschungskooperation zwischen beiden Institutionen ist eine fruchtbare Basis, um den Masterstudierenden der ENIT Einblicke in die Arbeit der Universität Stuttgart und ihrer außeruniversitären Partner zu geben.

DAAD-Austauschprogramm KOSPIE

Kontakt

Dieses Bild zeigt Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystem- modellierung
 

Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystem- modellierung

 

Anfahrt

Pfaffenwaldring 61, 70569 Stuttgart

Zum Seitenanfang