BRIDGE

Laufzeit: 01.01.2011 bis 31.12.2012
Abteilung: LWW

BRIDGE

Inhalt

Im Rahmen dieses Projekts werden bestehende sektorale Modelle, welche die Wirkung von Talsperren auf die Hydrologie eines Fließgewässers und in weiterer Folge auf die Hydraulik und die Gewässerökologie prognostizieren, zusammengebunden und in ein Gesamtmodell (EcoRiver) integriert.Mit diesem Gesamtmodell können die Auswirkungen von Talsperren auf die Gewässerökologie, insbesondere die Teilaspekte Morphologie, aquatische Lebensräume und gewässerbegleitende Vegetation betrachtet werden und auch Wechselwirkungen und Rückkopplungen zwischen diesen Teilsystemem analysisert werden. Im Gesamtmodell wird das fachlich-sektorale Know-How der Antrag stellenden KMU´s zusammengeführt. Als professionelles und leistungsfähiges Modell steht es diesen für internationale Consulting- und Planungsleistungen zur Verfügung und bringt damit einen Wettbewerbsvorteil. Über eine Demo-Version, die als Download zur Verfügung gestellt wird, können sich potenzielle Kunden ein Bild über das Gesamtmodell und dessen Anwendungsmöglichkeiten machen. Im Zuge des Projekts werden Fallstudien an Fließgewässern im Einflussbereich von Talsperren bearbeitet. An diesen wird das Gesamtmodell getestet und optimiert.

Leiter

Wieprecht, Silke

Stellvertreter

Bearbeiter

Kopecki, Ianina

Abteilung

LWW

Zeitraum

Von: 01.01.2011

Bis: 31.12.2012

Finanzen

FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft, Austria

Partner

EB&P Umweltbüro GmbH, sje Schneider und Jorde Ecological Engineering, Mayr & Sattler OEG, Universität für Bodenkultur, Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktivenWasserbau

Zum Seitenanfang