02/15

February 15, 2005, 4:00 p.m. (CET)

Bestimmung der hydraulischen Eigenschaften von Boeden - State of the Art

Time
2/15/05, 4:00 p.m. – 5:30 p.m.
Lecturer
Prof. Wolfgang Durner, Institut für Geoökologie, Abteilung Bodenkunde und Bodenphysik. TU Braunschweig
Die Kenntnis der hydraulischen Eigenschaften ist Voraussetzung für die Modellierung des Bodenwasserhaushaltes und somit Grundlage für eine prozessnahe Abschätzung von Bodenwasserbewegungen, wie sie für viele Anwendungen im Bereich Landwirtschaft oder Grundwasserschutz benötigt werden.Die Abschätzung von hydraulischen Eigenschaften von Böden, insbesondere der hydraulischen Leitfähigkeitsfunktion, ist bis heute ein schwieriges Unterfangen.Wir stehen dabei sowohl vor messtechnischen als auch vor theoretischen Herausforderungen.Messtechnische Herausforderungen liegen in der Sensorik für Wasserpotentiale, in der experimentellen Implementierung geeigneter Randbedingungen für ungesättigten Wasserfluss, und in der Vermeidung einer ungewünschten Veränderung des Systems Boden durch physiko-chemische Wechselwirkungen mit dem Perkolationsfluid.Theoretische Herausforderungen liegen in der numerisch anspruchsvollen Invertierung der Fließgleichung vor dem Hintergrund bekannter Unzulänglichkeiten des Prozessmodells.Stichworte sind hierbei "dynamische Effekte", "Parametrisierungsfehler für hydraulische Funktionen", oder "Hysterese".Der Vortrag skizziert den gegenwärtigen Stand bei der Mess- und Auswertungstechnik zur Bestimmung hydraulischer Bodeneigenschaften, und gibt einen Ausblick auf künftige Entwicklungen.
Pfaffenwaldring 61, Raum U1.003 (MML), Universität Stuttgart
To the top of the page