Vertiefte Überprüfung der Linachtalsperre

Laufzeit: 01.02.2016 bis 31.12.2018
Abteilung: LWW

Vertiefte Überprüfung der Linachtalsperre

Inhalt

"Die Linachtalsperre wurde zwischen 1923-1926 errichtet und ist die einzige Gewölbereihen-mauer Deutschlands. Sie war bis ins Jahr 1969 in Betrieb und erzeugte mit dem zugehörigen Krafthaus Strom. Anschließend wurde sie aufgrund unwirtschaftlich hoher Kosten für anste-hende notwendige Sanierungsarbeiten einem geregelten Verfall überlassen. Erst knapp 30 Jahre später wurde im Jahr 1998 das Kraftwerk mit einem Ausleitungskanal wieder in Betrieb genommen bevor die Gewölbereihenmauer 2005-2007 von der Stadt Vöhrenbach wieder vollständig saniert wurde. Rund 10 Jahre nach der Reaktivierung und Sanierung der Talsper-re steht die erste Vertiefte Überprüfung im Sinne der DIN 19700 (2004) an.

In der Vertieften Überprüfung (VÜ) sind alle relevanten Sicherheitsnachweise, für die sich Veränderungen der Eingangsparameter oder des Bemessungsansatzes ergeben haben, mit den aktuell gültigen Kennwerten und nach den jeweils gültigen technischen Vorschriften erneut zu führen. Die VÜ untergliedert sich wie folgt:

Teil I:Grundlagen
Teil II: Einzelberichte
A: Hydrologie
B: Betrieb
C: Hydraulische Nachweise
D: Geologie
E: Bauwerk
E1: Betontechnologisches Gutachten
E2: Stahlwasserbauliches Gutachten
E3: Standsicherheit
F: Talsperrenüberwachung
G: Risikoanalyse
Teil III:Zusammenfassende Beurteilung des Sicherheitszustands"

Leiter

Silke Wieprecht

Stellvertreter

Jan Görtz

Bearbeiter

Daniel Stolz

Abteilung

LWW

Zeitraum

Von: 01.02.2016

Bis: 31.12.2018

Finanzen

Stadt Vöhrenbach

 

Anfahrt

Pfaffenwaldring 61, 70569 Stuttgart

Zum Seitenanfang