Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystemmodellierung

BMBF-DFG-Projekt: Numerische Modellierung der CO2 Sequestrierung in nicht-abbaubaren Kohleflözen - CO2-TRAP

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) vom 01.11.2005 bis zum 30.04.2007

Projektbeschreibung

Treibhausgase stellen derzeit eines der größten globalen Umweltprobleme dar. Die Speicherung und langzeitige Fixierungvon CO2 in geologischen Formationen ist ein möglicher Beitrag zur Minimierung des Treibhauseffekts. Dienicht-abbaubaren Kohleflöze in stillgelegten Kohlegruben zählen mit zu den attraktivsten geologischen Formationen für die Lagerung von CO2. Bei der Adsorption von CO2 an der Kohle wird gleichzeitig Methan desorbiert und freigesetzt(Enhanced Coalbed Methane - ECBM), sodass durch die Nutzung des Methans die Kosten der CO2 Sequestrierung verringertwerden können.

Das Ziel des Forschungsprojektes :
Entwicklung physikalisch-mathematischer Modellansätze für die CO2-Adsorption in Kohleflözen und gleichzeitigeDesorption von Methan
Implementierung dieser Ansätze in den numerischen Mehrphasen-Simulator MUFTE-UG
Validierung des Modelles durch Vergleich von Laborexperimente, die von LEK (Lehrstuhl für Geologie, Geochemieund Lagerstätten des Erdöls und der Kohle ) RWTH Aachen durchgeführt werden.

Leiter

Helmig, Rainer

Stellvertreter

Class, Holger

Bearbeiter

Dogan, Mehmet Onur
Bielinski, Andreas

Abteilung

LH2

Laufzeit

11/2005 - 04/2007

Finanzierung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kontakt

Dieses Bild zeigt Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystem- modellierung
 

Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystem- modellierung

 

Anfahrt

Pfaffenwaldring 61, 70569 Stuttgart

Zum Seitenanfang